Tipps zum Greifen der Jazz- und Blues-Whistle in Low D

Einfach nur Quatschen? Allgemeine Diskussionen zu verschiedenen Themen? Hier ist das richtige Podium für alle Themen, die woanders nichts zu suchen haben.
Antworten
whistleman
Beiträge: 182
Registriert: Sa Apr 17, 2004 5:03 pm

Tipps zum Greifen der Jazz- und Blues-Whistle in Low D

Beitrag von whistleman »

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit eine Jazz Whistle in Low D. Da der Abstand zwischen den oberen beiden Löchern recht weit ist und das nicht für jeden so ganz einfach zu greifen ist, kann ich folgenden Tipp geben, damit das Greifen viel einfacher wird.

Spiele die oberen Beiden Töne mit dem Zeigefinger und dem Ringfinder der linken Hand. Benutze also nicht den Mittelfinger für das zweitoberste Loch.. Der Mittelfinger hat also beim Spielen der Jazz- und Blues-Whistle Pause. Die rechte Hand legst Du genauso auf die Tönöcher, wie bei jeder anderen Low Whistle, also mit dem Zeige- Mittel- und Ringfinger.

Wichtig: benutze, wie bei jeder anderen Low Whistle den Pipers Grip. Schließe die Löcher also mit der Mitte des zweiten Fingergliedes und lege die Finger ganz flach und gerade (nicht zur Kralle gewölbt) auf die Tonlöcher.

Viele Grüße

whistleman

Antworten