Laute oder leise Whistle? Was ist besser?

Das Forum für Tin Whistle Anfänger. Habt ihr Fragen? Ist etwas unklar? Dann seid ihr in diesem Forum genau richtig.
andy
Beiträge: 3
Registriert: So Jul 17, 2005 2:39 pm

Laute oder leise Whistle? Was ist besser?

Beitragvon andy » Do Aug 04, 2005 2:36 pm

Ist es besser sich eine laute oder eine eher leise Whistle zu kaufen? Oder braucht man eh nach Möglichkeit verschiedene Instrumente für unterschiedliche Begebenheiten (Session, Studioaufnahmen etc.)
Was meint ihr dazu?

Benutzeravatar
Strakkur
Beiträge: 59
Registriert: Do Jun 16, 2005 1:44 pm
Wohnort: Berlin-Hellersdorf

Laute oder leise Whistle

Beitragvon Strakkur » Do Aug 04, 2005 7:41 pm

Hallo Andy,

Du liegst schon ganz richtig wenn Du davon ausgehst das die Wahl der Whistle unter anderem vom Zweck abhängt, also Session, Solo, usw., aber auch die Klangfarbe - der Sound- spielt eine nicht geringe Rolle. Es gibt ja heute eine Vielzahl von Whistles mit unterschiedlichen Sounds und nicht mehr nur den "typischen" oder "traditionellen" Klang wie er von den Generations und verwandten Modellen auch im high-end-Bereich representiert wird. Das heißt vor allen Dingen mit einem guten "Schuß" "Chiff" in der zweiten Oktave. Whistles gibt es heute auch in den Klangfarben klar, rein, hell, dunkel, weich, "süß", voll und natürlich Kombinationen der eben genannten. Man kann also nicht nur die Lautstärke, sondern auch den Klang dem Anlaß, der eigenen Stimmung und dem Tune gemäß wählen und so ein wirklich optimales Ergebnis erzielen.

Gruß Strakkur

Fila
Beiträge: 373
Registriert: Fr Feb 13, 2004 7:16 am

Re: Laute oder leise Whistle? Was ist besser?

Beitragvon Fila » Fr Okt 26, 2018 5:55 am

Hallo,

man sollte sich auch im Klaren darüber sein, dass eine laute Whistle mehr Luft benötigt als eine leisere Whistle. Das mehr an Luft macht das Mehr an Lautstärke. Das macht sich besonders in der 2. Oktave, bei den höheren Tönen, sehr bemerkbar. Diese sind auf einer lauten Whistle nur mit hohem Luftdruck und guter Atemtechnik sauber spielbar. Auch das Spielen längerer Phrasen ist auf einer lauten Whistle, wegen des höheren Luftbedarfs wesentlich schwieriger. Der Klang der höheren Töne wird auf einer generell lauten Whistle in der 2. Oktave, die mit noch mehr Power gespielt werden musss, leicht unangenehm und schrill. Das ist auch nicht jedermanns Sache. Ich denke, dass die sehr lauten Whistles wie z.B. Chieftain nicht sonderlich gut wir Anfänger geeignet sind. Sie sind einfach zu schwierig für einen Anfänger, mit noch nicht optimaler Atemtechnik, kontrollierbar.

Liebe Grüße

Fila


Zurück zu „Anfänger Tin Whistle Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste