Choro

Hier könnt Ihr Eure GEMAFREIE Musik als Link den Forumsbesuchern vorstellen. Upload kostenlos und völlig anonym möglich über z.B www.stepload.de oder www.kiwi6.com
Benutzeravatar
buenlimon
Beiträge: 11
Registriert: Sa Sep 04, 2010 4:56 pm
Wohnort: Wuppertal

Choro

Beitragvon buenlimon » Mi Sep 08, 2010 3:29 pm

Das Lied Agüenta Felipe, eine alte Choro, habe ich soeben auf Soundclick hinaufgeladen. Gespielt auf Mac Nic Neusilber Flöte in C.

Fila
Beiträge: 365
Registriert: Fr Feb 13, 2004 7:16 am

Beitragvon Fila » Do Sep 09, 2010 6:39 pm

Hallo,

wow, die Tin Whsitle jenseits von Irish Folk. Ich finde Deine eingespielten Songs total klasse. Die sind ja echt zum Verlieben. Gibt es dazu Noten?

Liebe Grüße

Fila

Benutzeravatar
buenlimon
Beiträge: 11
Registriert: Sa Sep 04, 2010 4:56 pm
Wohnort: Wuppertal

Beitragvon buenlimon » Do Sep 09, 2010 8:39 pm

Fila hat geschrieben:Gibt es dazu Noten?


Danke…

Die dänischen: Es gibt die Noten in dänischen Gesangsbüchern wie etwa „WH Sangbog“ oder „Højskolesangbogen“. Während „Ebbe Skammelsen“ gelegentlich von Mittelalterbands aufgegriffen wird und mittlerweile auf allem zwischen Dudelsack und Rockgitarre gespielt worden ist (genauso wie etwa „Greensleeves” außerhalb Dänemarks), wird das andere Lied heutzutage nur wenig gespielt. Ich bin aber so alt, dass ich noch Gesangsunterricht in der (dänischen) Schule gehabt habe, wo die dänischen Volkslieder Pflicht waren. (Heute haben die Kinder statt dessen „Musikunterricht“, die so zu verstehen ist, dass die Kinder weder singen noch spielen sollen, sondern nur zuhören). Es ist natürlich klar, dass die mittleren Chorusse Improvisation sind, nur der erste und letzte Durchgang ist die eigentliche Melodie, wie in Jazz üblich. „Silencio” wurde durch Buena Vista Social Club bekannt und steht zum Beispiel in Hal Leonards Latin Fake Book (überall erhältlich) und „Aguenta Felipe“ steht im Band 3 von „O melhor do choro brasileiro” zu beziehen bei www.kalango.com. Falls du gerne Choros spielst, haben sie dort auch ein Buch „O melhor de Pixiguinha“, der Mann, der unzählige Choros geschrieben hat, die meistens gut auf einer C-Whistle spielbar sind, im Gegensatz zu vielen Choros in den anderen Büchern, die für Querflöte oder Klarinette geschrieben sind, die ja einen sehr großen Tonumfang haben und somit nicht ohne weiteres auf Pennywhistle gespielt werden können. Man kommt aber nicht um das Spielen von Halbtönen herum.

Fila
Beiträge: 365
Registriert: Fr Feb 13, 2004 7:16 am

Beitragvon Fila » Do Sep 09, 2010 8:48 pm

Hallo,

vielen Dank für die Informationen.

Liebe Grüße

Fila


Zurück zu „Meine Tin Whistle Musik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste