Riss in Dixon Low D

In diesem Forum dreht sich alles um die "Hohe Kunst" das Low Whistle-Spiels. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Hier findet ihr Hilfe und Anregungen.
Lyessa
Beiträge: 10
Registriert: Di Mai 04, 2010 10:37 am

Riss in Dixon Low D

Beitragvon Lyessa » Mo Okt 15, 2012 8:23 pm

Hallo zusammen!
Ich besitze eine Dixon Low D (stimmbar) aus Kunststoff und ich habe letztens bemerkt, dass sie am Kopf einen Riss bekommen hat :(
Ich habe mal versucht, es zu fotografieren, besser bekomme ich es bei den Lichtverhältnissen und mit der Kamera leider nicht hin:
Bild
und es ist ein richtiger Riss, kein einfacher Kratzer.

Was mach ich jetzt am besten damit? Kann ich einfach normal spielen, soll ich irgendwas rumwickeln, ...?

Ich kann mir auch gar nicht erklären, woher der Riss kommt. Hat jemand eine Idee, damit ich sowas in Zukunft vermeiden kann? :? Ich behandle sie eigentlich immer pfleglich und beim Transport befindet sie sich ständig in ihrer Schutzhülle.

Würde mich über Rückmeldungen freuen :)

whistleman
Beiträge: 176
Registriert: Sa Apr 17, 2004 5:03 pm

Beitragvon whistleman » Di Okt 16, 2012 11:15 am

Hallo,

auf dem Foto sieht man den Riss wirklich sehr undeutlich. Geht er denn ganz durch und entweicht Luft? Dann musst Du natürlich unbedingt etwas unternehmen. Wenn du die Stelle tapen kannst würde das schon etwas bringen, damit der Riss nicht weiter geht.Mit schwarzem Tape würde das wohl recht unauffällig funktionieren. Eventuell kannst Du den Riss auch mit Spezial Kunststoffkleber verschließen. Entweder hat der Whistlekopf einen kräftigen Stoß bekommen oder er war großen Temperaturschwankungen ausgesetzt. Anders kann ich mir so einen Riss auch nicht erklären.

Viele Grüße

whistleman

Lyessa
Beiträge: 10
Registriert: Di Mai 04, 2010 10:37 am

Beitragvon Lyessa » Mi Okt 17, 2012 2:32 pm

Hallo,

schon mal vielen Dank für die Antwort!
Ich habe nochmal versucht, bessere Fotos zu machen, aber die wurden alle noch schlechter :oops:
Der Riss geht jedenfalls wirklich durch. Viel entweicht da zwar nicht, beim Spielen jedenfalls merke ich bisher nichts, aber mein Test mit ein wenig Wasser war positiv: da kamen Tropfen durch den Riss :?

Eigentlich habe ich immer aufgepasst, dass der Whistle nichts zustößt, aber vielleicht habe ich ja doch mal kurz nicht richtig hingesehen :( an Temperaturschwankungen hatte ich aber noch gar nicht gedacht, wohl weil meiner Dixon Low G, die ich auch immer dabei hatte, gar nichts fehlt. Aber da werde ich in Zukunft mal besser drauf achten, danke, auch für den Tipp mit dem Kunststoffkleber, sowas hatte ich bisher gar nicht auf dem Schirm, da werde ich mich gleich mal schlau machen. Mir wäre nämlich auch bloß Tape eingefallen :)

Grüße,
Lyessa


Zurück zu „Low Tin Whistle Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast