tiefster ton bei g whistle zu tief

In diesem Forum dreht sich alles um die "Hohe Kunst" das Low Whistle-Spiels. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Hier findet ihr Hilfe und Anregungen.
clloyd
Beiträge: 2
Registriert: So Okt 03, 2010 6:24 pm

tiefster ton bei g whistle zu tief

Beitragvon clloyd » Mo Okt 04, 2010 3:06 pm

hallo,
im august habe ich eine dixon low g bestellt. das ist ja an für sich eine schöne sache, aber mit den tönen komme ich irgendwie nicht zurecht; oder vielleicht besitze ich einfach zu wenig töne- und notenkenntnis. jedenfalls, da sie (eigentlich) auf g gestimmt ist, hätte ich gedacht, wenn ich alle 6 löcher zuhalte, kommt ein g aus der flöte, wenn ich 5 zuhalte, ein a, bei 4 ein h, usw.
aber wenn ich bei meiner whistle alle löcher zuhalte, kommt ein tiefer ton, und dann wirds nach oben hin ungleichmäßig, das heißt, der "tonhöhenabstand" zwischen zB 3 und 2 zugehaltenen löchern ist wesentlich kleiner als der zwischen 6 und 5. also, ab 5 löchern wirds dann gleichmäßig, aber das letzte loch eben nicht.
ich hoffe ihr könnt bei dieser fragestellung durchblicken, ich kann das nicht so gut beschreiben, sorry.
vielleicht ist das auch ganz normal, und ich hätte mich vorher nur besser informieren solln. hm, naja, vielleicht könnt ihr mir auch weiterhelfen :roll:
grüße, colleen

whistleman
Beiträge: 175
Registriert: Sa Apr 17, 2004 5:03 pm

Beitragvon whistleman » Mo Okt 04, 2010 9:29 pm

Hallo,

schau mal nach, ob das Kopfstück auch richtig aufgesteckt ist. Wenn die Whistle stimmbar ist, kann es sein, dass das Kopfstück nicht weit genug eingeschoben ist. Dadurch stimmt dann die ganze Whistle in sich nicht mehr richtig.

Normalerweise stimmt die Dixon Low G sehr gut. Vorausgesetzt, das Instrument ist auf A=440 Hertz richtig eingestimmt (siehe oben).

Viele Grüße

whistleman


Zurück zu „Low Tin Whistle Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste