Tuning slide einvaselinieren? 8)

In diesem Forum dreht sich alles um die "Hohe Kunst" das Low Whistle-Spiels. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Hier findet ihr Hilfe und Anregungen.
susa
Beiträge: 169
Registriert: Mi Mär 22, 2006 6:53 pm
Wohnort: Neuwied, Deutschland

Tuning slide einvaselinieren? 8)

Beitragvon susa » So Mai 16, 2010 7:19 pm

Ich habe mich heute mal gefragt: Bei aller liebevollen Whistlepflege (Papierstücke im Labium, Seifenlösung etc.) - muss man eigentlich die Tuning-slides oder gewissermaßen das Stück, welches die beiden Rohrstücke der Whistle zusammenhält und verschiebbar ist - mit irgendwas einwachsen/-ölen?

Vaseline etc.?
Bei Blockflöten gibt es ja sowas spezielles, bei Yamaha und Aulos- Modellen haben wir da so einen seltsamen "Lippenstift" - ein vaselineähnliches Zeugs.

Ich habe eine stimmbare Dixon (Tuning-Slide wohl aus Messing). Dann ist da noch eine Dixon Plastik-Flute (zweiteilig, PCV). Und eine Chieftain low G aus Aluminium.

Hängt die Pflege vom Material des Tuningslides ab? Was könnt ihr emfehlen?

Benutzeravatar
Brigitte
Beiträge: 95
Registriert: Mo Mai 25, 2009 8:47 am
Wohnort: Rath-Anhoven

Beitragvon Brigitte » Di Mai 18, 2010 3:22 pm

Hallo Susa,

hier kann ich nur empfehlen, immer den Bauer fragen, er weiss am besten wie seine Materialien mit Oelen oder sonstigen Fetten reagieren. Z.B. Naturkork braucht corkfett aber kuenstlicher Kork nicht. Wenn ich mir alte Querfloeten ansehe, die Messingtuningslides haben, die werden auch nicht gefettet. Andere haben kleine Gummidichtringe, Gummi und Oele vertragen sich glaube ich auch nicht so gut.

Wenn es undichter wird, dann empfehle ich, Teflonband bei Metallslides zum Dichten zu verwenden, normalerweise backt Teflonband nicht fest.

Gruesse
Brigitte
Wenn die Klügeren nachgeben,
regieren die Dummköpfe die Welt.
(Jean Claude Riber)

susa
Beiträge: 169
Registriert: Mi Mär 22, 2006 6:53 pm
Wohnort: Neuwied, Deutschland

Beitragvon susa » Di Mai 18, 2010 5:28 pm

Wenn meine liebe Brigitte nicht wär ;-)

Fila
Beiträge: 353
Registriert: Fr Feb 13, 2004 7:16 am

Beitragvon Fila » Di Mai 18, 2010 9:03 pm

Hallo,


Kunststoff, Messing oder Neusilber Tuningslides kannst Du getrost mit Vasiline behandeln. Vasiline ist säurefrei und kann deshalb keinerlei Schäden anrichten. Damit kann man deshalb auch auf jeden empfindlichen Babypopo eincremen. Im Prinzip ist jedes säurefreie Fett für Tin Whistles (egal ob Kunstsoff/Metall, Metall/Metall oder Holz) gut geeignet. Es gibt ein sehr gutes Fett von La Tromba für Holz- und Blechblasinstrumente. Das benutze ich für meine Tin Whistles und auch für meine Klarinette (Kork/Holz) und mein Saxofon (Kork/Metall). Es funktioniert super. Wenn man die Rohrverbindungen nicht einfettet, können sie mit der Zeit zu einem, im wahrsten Sinne des Wortes, unlösbaren Problem werden. Dann ist Schuss mit einstimmen. Das ist mir schon bei einer Whistle passiert.

Liebe Grüße

Fila


Zurück zu „Low Tin Whistle Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast