Halbtöne?

In diesem Forum dreht sich alles um die "Hohe Kunst" das Low Whistle-Spiels. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener. Hier findet ihr Hilfe und Anregungen.
flicker_of_hope
Beiträge: 2
Registriert: Fr Nov 07, 2008 5:48 pm
Wohnort: Bonn

Halbtöne?

Beitragvon flicker_of_hope » Do Jul 23, 2009 6:03 pm

Hallo,
ich breche mir gerade Finger an Halbtönen. Da ich nicht nur irische Tunes in D-Dur spielen möchte, brauche ich Halbtöne. Dass es theoretisch geht indem man die Löcher nur halb abdeckt ist klar. Aber wie deckt ihr sie ab? Indem ihr den entsprechenden Finger nur halb auf legt, also mehr oder weniger streckt oder mehr von oben? Oh, wie erkläre ich das? Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Ich versuche es im Moment mit ersterer Methode, jedoch treffe ich die Halbtöne immer mehr durch Zufall bzw ich ziehe den Ton (unschön) vom Ganzton auf den nächsten Halbton. Gibt es noch irgendwelche Tricks? Neben dem täglichen Üben versteht sich :wink: .

Grüßle

flicker

whistleman
Beiträge: 175
Registriert: Sa Apr 17, 2004 5:03 pm

Beitragvon whistleman » Fr Jul 24, 2009 7:14 am

Hallo,

Halbtöne auf der Low sind natürlich sehr schwierig zu spielen und benötigen viel, viel Übung. Da ja die Finger bei der Low nicht mit der Fingerspitze sondern mit ca. der Mitte des Fingers abgedeckt werden, ist es auf jeden Fall besser die Löcher in der Vertikalen nur halb abzudecken (also von oben). Es ist auch sehr wichtig genau hinzuhören, damit die Intonation stimmt. Es ist nicht immer exakt das halbe Loch, das abgedeckt werden muss, damit der Ton stimmt. Da muss man viel probieren und experimentieren, bis es schließlich ganz gut klappt.

Viele Grüße

whistleman

flicker_of_hope
Beiträge: 2
Registriert: Fr Nov 07, 2008 5:48 pm
Wohnort: Bonn

Beitragvon flicker_of_hope » Fr Jul 24, 2009 7:22 am

whistleman hat geschrieben: Es ist nicht immer exakt das halbe Loch, das abgedeckt werden muss, damit der Ton stimmt.


Das stimmt, dass habe ich auch schon bemerkt. Danke für die Info.

flicker

Matzel
Beiträge: 14
Registriert: Di Sep 01, 2009 2:38 pm

Beitragvon Matzel » Sa Sep 19, 2009 5:47 pm

Vielleicht gibt's ja eines Tages mal eine Low Whistle mit einer Klappenmechanik wie bei der Querflöte.
Auch wenn's nicht der Tradition entspricht, das wär' doch mal eine echte Innovation... :D



Zurück zu „Low Tin Whistle Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste