Hilfe beim D (6) :(

Das Forum für Tin Whistle Anfänger. Habt ihr Fragen? Ist etwas unklar? Dann seid ihr in diesem Forum genau richtig.
ReptilePat
Beiträge: 1
Registriert: Fr Jan 10, 2014 3:56 pm

Hilfe beim D (6) :(

Beitragvon ReptilePat » Fr Jan 10, 2014 6:35 pm

Hallo,

Ich hab heute meine Tin Whistle bekommen, direkt aus Irland. Es ist eine Feadóg in Brass D mit grünen Mundstück.
Da ich schon etwas Blockflöte spielen kann (mein Sohn lernt es gerade :D ) ist mir eine Flöte nicht ganz fremd.

Zu meinem Problem, wenn ich das ich nenn es mal tiefe D greife (alle 6 Löcher zu) klingt die Whistle einfach nur heisser oder überblasen. Ich hab auch schon an meiner Atemtechnik herumgespielt, aber ich kann noch so smooth pusten wie ich will, manchmal bekomm ich auch den richtigen Ton hin, aber bei einem Lied wie "Brahms Lullaby" wenn ich von den hohen Tönen auf das Tiefe D wechsle, kreischt mich die Whistle förmlich an :(

Kann mir jemand sagen an was das liegen könnte? Alle finger sind auf den Löchern, ich halte dann meistens nach dem pusten die Whistle so wie ich geblasen habe, damit ichs sehen kann obs an der Fingerhaltung liegt.

grüße
Pat

antonia
Beiträge: 63
Registriert: So Apr 24, 2011 9:25 pm

Re: Hilfe beim D (6) :(

Beitragvon antonia » Sa Jan 11, 2014 7:57 am

Hallo,

wenn Du im wirklich alles richtig machst (Luftdruck stimmt und alle Löcher sind auch absolut dicht), kann es eigentlich nur am Instrument (Mundstück) liegen. Schau mal nach, ob der Windkanal richtig frei ist. Es kann sein, dass sich im Mundstück ein kleiner Grad oder ein Kunststoffpartikel befindet. Wenn es manchmal doch klappt, scheinst Du allerdings wohl doch noch zu viel Luft für den tiefsten Ton, der nur wenig Luft benötigt, zu geben. Also einfach mal versuchen noch smoother zu spielen.

Gruß

antonia

ChristianRo
Beiträge: 26
Registriert: Mi Nov 17, 2004 11:54 am
Wohnort: Nordschwarzwald

Re: Hilfe beim D (6) :(

Beitragvon ChristianRo » So Jan 12, 2014 10:41 pm

Hallo Pat,

ich kann dich beruhigen: Das tiefe D ist für fast jeden Anfänger die schwerste Note. Vorausgesetzt die Whistle ist in Ordnung, gibt es nur drei Möglichkeiten, warum der Ton nicht kommt, Antonia hat es bereits angesprochen:
1) Du hast nicht alle Grifflöcher dicht - das ist meiner Erfahrung nach das häufigste Problem. Also nochmal alle Finger runter, dann sorgsam wieder drauf und nochmal probieren.
2) Es befindet sich Kondensationsfeuchte im Windkanal des Mundstücks. Dann kurz den Zeigefinger auf das Fenster oben legen und kräftig durchpusten.
3) Du bläst noch zu stark. Ein gaaanz sachtes "dooohd" reicht für das tiefe D bereits.
Wenn du nacheinander diese drei Dinge durchprobierst, sollte das tiefe D kommen. Je mehr Erfahrung du mit deiner Whistle hast, desto zuverlässiger kommt das bottom D auch, keine Sorge.
Sollte wider Erwarten trotzdem keine Besserung eintreten, dann ist möglicherweise deine Whistle doch defekt. Aber das ist die absolute (!) Ausnahme.

Viel Erfolg


Zurück zu „Anfänger Tin Whistle Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast